Die Mercedes-Benz-Arena in Stuttgart

Die Mercedes-Benz Arena (1993–2008: Gottlieb-Daimler-Stadion, 1949–1993: Neckarstadion, 1945–1949: Century Stadium/Kampfbahn, 1933–1945: Adolf-Hitler-Kampfbahn) ist ein Fußballstadion im NeckarPark in Stuttgart-Bad Cannstatt. Sie wurde 1933 fertig gestellt und seitdem mehrfach um- und ausgebaut. Seit dem 18. Mai 2009 wird das Stadion in eine reine Fußballarena umgebaut. Die Arena fasste vor dem Umbau bis zu 55.896 Zuschauer und wird nach dem Umbau über 60.100 Zuschauer fassen. Zwischen dem Umbau mehrerer ehemaliger Leichtathletikstadien bis 2005 und der Entfernung der Laufbahn 2009 war die Arena neben dem Olympiastadion Berlin, dem Olympiastadion München und dem Easycredit-Stadion in Nürnberg eines von vier deutschen Großstadien, die für Leichtathletik-Wettbewerbe genutzt werden konnten.

 

Die Arena ist die Heimat des VfB Stuttgart, Eigentümer ist die Stadion NeckarPark GmbH & Co. KG (Stadion KG) mit Beteiligung der Stadt Stuttgart und des VfB Stuttgart.

 

Fassungsvermögen


Von 2004 bis 2005 wurde das Stadion für die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 umgebaut. Das Fassungsvermögen betrug danach 55.896 Zuschauer (53.198 bei reiner Sitzplatznutzung). Vor Beginn der Umbauarbeiten konnte das Stadion 54.267 Zuschauer aufnehmen, davon 6060 auf Stehplätzen. Bei reiner Sitzplatznutzung betrug das Fassungsvermögen 50.348 Zuschauer. Nach dem Umbau im Jahr 2012 wird es ein Fassungsvermögen von 60.100 Zuschauern geben.


Create your own banner at mybannermaker.com!