Die Trophäe der Europa League

Der UEFA Pokal
Der UEFA Pokal

Der Sieger der UEFA Europa League erhält für ein Jahr den von der UEFA gestifteten Wanderpokal, auf dem der Name der siegreichen Mannschaft eingraviert wird. Die 15 Kilogramm schwere Trophäe, die aus Silber besteht und auf einem gelben Marmorsockel thront, wurde vom Schweizer Künstler Alex Diggelmann entworfen und 1972 von der Mailänder Firma Bertoni hergestellt.

 

Der achteckige UEFA-Pokal, der im Gegensatz zum Meisterpokal keine Griffe aufweist, wird oberhalb des Sockels von einer Gruppe stilisierter Fußballspieler gestützt. Auf dem Pokal selbst ist zudem das Logo der UEFA zu finden. Ursprünglich besagte die Regel, daß ein Verein, welcher den Wettbewerb drei Mal hintereinander oder aber insgesamt fünf Mal für sich entscheiden konnte, das Original dauerhaft behalten darf, und eine neue Trophäe für die nachfolgenden Wettbewerbe geschaffen werde.

 

Dies ist allerdings im Gegensatz zur Champions League bis dato keinem Team gelungen, weshalb noch immer die Originalstatue von 1972 im Umlauf ist. Nach dem aktuellen Reglement bleibt der Originalpokal, der für die Pokalübergabe verwendet wird, nun dauerhaft Eigentum der UEFA. Der Sieger erhält eine Nachbildung in Originalgröße, die Siegertrophäe der UEFA Europa League. Ein Verein, der den Wettbewerb dreimal nacheinander oder insgesamt fünfmal gewonnen hat, erhält ein spezielles Zeichen der Anerkennung. Danach fängt für diesen Verein die Zählung wieder bei Null an.

Create your own banner at mybannermaker.com!